Über apocourier

Warum apocourier für die Apotheke vor Ort?

  • Ausgangspunkt: Gesetz zur Änderung der Apothekenbetriebsordnung und der Arzneimittelpreisverordnung (21.10.2019) – Stärkung des Botendienstes als Versorgungsform der Vor-Ort-Apotheken
  • Wichtige Neuregelungen - § 17 Abs. 2 ApBetrO:
    • Generelle Zulässigkeit des Botendienstes durch Vor-Ort-Apotheken (Streichung von Begrenzung auf Akutfälle)
    • Vorgabe von Qualitätskriterien für die Durchführung von Botendiensten durch Vor-Ort-Apotheken
  • Vergütungsebene - § 129 Abs. 5g SGB V (VOASG): Vergütung i.H.v. € 2,50 zzgl. Umsatzsteuer (Voraussetzung: Einhaltung von § 17 Abs. 2 ApBetrO)
  • Entwicklung von Botendiensten / Versorgungswirklichkeit:
    • Aktuell: 300.000 Botendienste täglich (Tendenz steigend)
    • 97,6 % der Vor-Ort-Apotheken würden Botendienste gerne anbieten – vielfach fehlen jedoch Ressourcen / Konzepte zur kostendeckenden Durchführung (ABDA Datenpanel, 2020)
    • Einsatz von nicht pharmazeutisch geschulten Personen / externer Dienstleister ohne Eingriffs- und Kontrollmöglichkeit durch Apotheken

Der Gamechanger eRezept steht vor der Tür (Jan 2022) – verstärkte Nachfrage nach Lieferung durch Kunden der Vor-Ort-Apotheken sind zu erwarten.

Ziele und Vision von apocourier

  • Ansatz: Nachhaltige Stärkung der Vor-Ort-Apotheken im eRezept-Zeitalter (insb. im Wettbewerb mit Versandapotheken)
  • Zielsetzungen:
    • Gewährleistung einer durchgehenden Kontrolle der Boten durch die Vor-Ort-Apotheke
    • Steigerung der pharmazeutischen Qualität der Botendienste / Absicherung der Apotheken durch Dokumentation
    • Limitierung von Retaxrisiken durch umfassende Einhaltung der Qualitätskriterien
    • Ermöglichung eines Rückgriffes auf externe Dienstleister (z.B. Taxi etc.) bei dringenden Lieferungen
    • Ermöglichung eines Zuganges zum Botendienst für alle Vor-Ort-Apotheken
    • Gewährleistung einer umfassenden Beratung durch Telepharmaziefunktion
  • Botendienst als wichtiger Beitrag zur schnellen Medikamentenversorgung im eRezept-Zeitalter:
    • aktuelle Situation: Der Versand von Arzneimitteln dauert sehr lange (Versandprozess kann erst eingeleitet werden, wenn die Verordnung physisch in der Apotheke vorliegt) – Zeit bis zur Lieferung des Arzneimittels ca. 2 bis 3 Tage
    • Änderung durch Einführung des eRezept: Übersendung von eRezept an Apotheke erfolgt elektronisch / mit dem Versandprozess kann unmittelbar begonnen werden
    • hohe Anforderungen an Botendienst zum Schutz der Patienten vor unseriösen Anbietern und Geschäftsmodellen

Optimierung des Botendienstes durch apocourier

©apocourier 2021